altmarius

cultură şi spiritualitate

Salman Rushdie: „Sprachen der Wahrheit“

Ein fesselndes Selbstporträt

Von Maike Albath

    
Das Buchcover "Sprachen der Wahrheit" von Salman Rushdie ist vor einem grafischen Hintergrund zu sehen. (Deutschlandradio / C. Bertelsmann Verlag)
Raum für Ambivalenzen: In Essays aus zwei Jahrzehnten zeichnet der Schriftsteller Salman Rushdie seinen intellektuellen Werdegang nach. (Deutschlandradio / C. Bertelsmann Verlag)

Salman Rushdies Essays liefern einen tiefen Einblick in seine Werkstatt, seine ästhetischen Reflexionen und politischen Überzeugungen. Seine Erfahrung, durch die Fatwa zum Tode verurteilt gewesen zu sein, schwingt beständig mit.

Erst als er das indische Englisch wieder im Ohr hatte und seinem Helden Saleem das Wort erteilte, wurde Salman Rushdie zum Schriftsteller. Auf einmal strömten die Geschichten seiner Kindheit mit ihren unzähligen Verzweigungen aus ihm heraus, auf einmal war ihm die vielköpfige Verwandtschaft gegenwärtig, auf einmal konnte er erzählen.

Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, englischer Internatsschüler und Cambridge-Absolvent, eroberte sich seine Herkunft zurück und entdeckte den Quell seiner Kreativität.

Autobiografische Erfahrungen und fantastische Elemente

Das Ergebnis war der überbordende Roman „Mitternachtskinder“ (1981), den er mit 34 Jahren veröffentlichte. Dass er dabei autobiografische Erfahrungen umschmolz, Dinge hinzuerfand und fantastische Elemente einfügte, verstand sich von selbst.

Es hängt auch mit seinem Begriff von Literatur zusammen: Griechische Mythologie und Philosophie, indische Götter, Märchen aus Tausendundeiner Nacht und Autoren wie Shakespeare, Philip Roth oder Italo Calvino stehen für Rushdie gleichberechtigt nebeneinander und verbinden sich zu vielfältigen „Alles-Romanen“, wie Henry James diese Art des sich die Welt einverleibenden Erzählens bezeichnete.

Durch die Lektüre Philip Roths, der in seinen Romanen jiddische Ausdrücke verwendet, lernte er, dass das Englische „eingelegt werden konnte wie Chutney“, und begann, sich die indisch-englischen Begriffe zunutze zu machen. Auf einmal gewann seine Sprache eine andere sinnliche Qualität.

Werbetexte für Luftschokolade

Aber Rushdie schildert in seinem neuen Essayband „Sprachen der Wahrheit“ auch die Niederungen seines Werdegangs: wie er als Zwölfjähriger wegen seiner Unsportlichkeit gehänselt wurde und sich erst durch seinen Zorn und seine geschliffene Intelligenz Respekt verschaffte.

Oder wie er sich als Halbtagskraft für Werbetexte durchschlug und Luftschokolade mit Sprüchen wie „the bubbliest milk chocolate you can buy: adorabubble“ anpries, die ihm jahrelang auf Londoner Doppeldeckerbussen begegneten.

Die Texte, zu denen auch Vorträge für Universitätsabsolventen, bewegende Nachrufe für seine Freunde Christopher Hitchens und Harold Pinter sowie ein Protokoll seiner Covid-Erkrankung gehören, liefern einen Einblick in Rushdies Werkstatt, seine ästhetischen Reflexionen und politischen Überzeugungen. Gleichzeitig sind sie ein fesselndes Selbstporträt des Autors, der viel von sich preisgibt.

Skepsis als größte Tugend

Nichts ist ihm verhasster als einfache Wahrheiten, Skepsis sei die größte Tugend. Die Monotheismen bezeichnet Rushdie als „unnachgiebige Polizisten der Seele“, während die vielen Götter anderer Religionen Raum für Ambivalenzen böten. Seine Erfahrung, durch die Fatwa zum Tode verurteilt gewesen zu sein, schwingt beständig mit.

Ein größeres gesellschaftliches Veränderungspotenzial als Covid-19 traut Rushdie der Black-Lives-Matter-Bewegung zu. Vor allem appelliert er an alle, die schreiben: Es liegt in unserer Verantwortung, „den Glauben unserer Leser an die Wirklichkeit, an die Wahrheit“ wieder herzustellen.

Salman Rushdie: „Sprachen der Wahrheit. Texte 2003 – 2020“
Aus dem Englischen übersetzt von Sabine Herting und Bernhard Robben
C. Bertelsmann Verlag, München 2021
480 Seiten, 26 Euro

Lesen Sie auch unser Interview mit Salman Rushdie über sein neues Buch

Vizualizări: 7

Adaugă un comentariu

Pentru a putea adăuga comentarii trebuie să fii membru al altmarius !

Alătură-te reţelei altmarius

STATISTICI

Free counters!
Din 15 iunie 2009

201 state 

(ultimul: Mauritania)

Numar de steaguri: 263

Record vizitatori:    8,782 (3.04.2011)

Record clickuri:

 16,676 (3.04.2011)

Steaguri lipsa: 41

1 stat are peste 660,000 clickuri (Romania)

1 stat are peste 100.000 clickuri (USA)

1 stat are peste 40,000 clickuri (Moldova)

2 state au peste 20,000  clickuri (Italia,  Germania)

1 stat are peste 10.000 clickuri (Franta)

6 state au peste 5.000 clickuri (Olanda, Belgia, Marea Britanie, Canada, UngariaSpania )

10 state au peste 1,000 clickuri (Polonia, Rusia,  Australia, IrlandaIsraelGreciaElvetia ,  Brazilia, Suedia, Austria)

50 state au peste 100 clickuri

16 state au un click

Website seo score
Powered by WebStatsDomain

DE URMĂRIT

1.EDITURA HOFFMAN

https://www.editurahoffman.ro/

2. EDITURA ISTROS

https://www.muzeulbrailei.ro/editura-istros/

3.EDITURA UNIVERSITATII CUZA - IASI

https://www.editura.uaic.ro/produse/editura/ultimele-aparitii/1

4. PRINTRE CARTI

http://www.printrecarti.ro/

5. ANTICARIAT ALBERT

http://anticariatalbert.com/

6. ANTICARIAT ODIN 

http://anticariat-odin.ro/

7. TARGUL CARTII

http://www.targulcartii.ro/

8. MAGAZINUL DE CARTE

http://www.magazinul-de-carte.ro/

9. ANTICARIAT PLUS

http://www.anticariatplus.ro/

10. CARTEA DE CITIT

http://www.carteadecitit.ro 11. ANTICARIAT ON-LINE
http://www.carti-online.com/

12. ANTICARIATUL DE NOAPTE

 http://www.anticariatuldenoapte.ro/

13. ANTICARIATUL NOU

http://www.anticariatulnou.ro

14. ANTICARIAT NOU

https://anticariatnou.wordpress.com/

15. ANTICARIAT ALEPH

https://www.anticariataleph.ro/

16. ANTIKVARIUM.RO

http://antikvarium.ro

17.ANTIKVARIUS.RO

https://www.antikvarius.ro/

18. EDITURA ARGONAUT

https://www.editura-argonaut.ro/

19.EDITURA MEGA

https://edituramega.ro/

20. TIMBREE

www.timbree.ro

21. FILATELIE

 http://www.romaniastamps.com/

22 MAX

http://romanianstampnews.blogspot.com

23. STAMPWORLD

http://www.stampworld.com

24. LIBMAG

https://www.libmag.ro/oferta-carti-polirom/?utm_source=facebook-ads-7-99-polirom&utm_medium=banner-facebook&utm_campaign=7-99-polirom-facebook&utm_content=new-3

25. DAFFI'S BOOKS

https://www.daffisbooks.ro 26. MAGIA MUNTELUI

http://magiamuntelui.blogspot.com

27. RAZVAN CODRESCU
http://razvan-codrescu.blogspot.ro/

28.RADIO ARHIVE

https://www.facebook.com/RadioArhive/

29.NATIONAL GEOGRAPHIC ROMANIA

https://www.natgeo.ro/revista

30. SA NU UITAM

http://sanuuitam.blogspot.ro/

31. MIRON MANEGA
http://www.certitudinea.o

32. CERTITUDINEA

www.certitudinea.com

Anunturi

Licenţa Creative Commons Această retea este pusă la dispoziţie sub Licenţa Atribuire-Necomercial-FărăModificări 3.0 România Creativ

Note

Hoffman - Jurnalul cărților esențiale

1. Radu Sorescu -  Petre Tutea. Viata si opera

2. Zaharia Stancu  - Jocul cu moartea

3. Mihail Sebastian - Orasul cu salcimi

4. Ioan Slavici - Inchisorile mele

5. Gib Mihaescu -  Donna Alba

6. Liviu Rebreanu - Ion

7. Cella Serghi - Pinza de paianjen

8. Zaharia Stancu -  Descult

9. Henriette Yvonne Stahl - Intre zi si noapte

10.Mihail Sebastian - De doua mii de ani

11. George Calinescu Cartea nuntii

12. Cella Serghi Pe firul de paianjen…

Continuare

Creat de altmariusclassic Dec 23, 2020 at 11:45am. Actualizat ultima dată de altmariusclassic Ian 24.

© 2021   Created by altmarius.   Oferit de

Embleme  |  Raportare eroare  |  Termeni de utilizare a serviciilor