altmarius

cultură şi spiritualitate

„Es klingt alles sehr, sehr unwahrscheinlich“

Ein französischer Autor erhebt schwere Vorwürfe gegen Michel Foucault. Der 1984 gestorbene Philosoph und Historiker soll in Tunesien kleinen Jungen Geld für Sex angeboten und sie vergewaltigt haben. Der in Paris lehrende Literaturwissenschaftler Jürgen Ritte verwies im Dlf auf mangelnde Beweise.

Jürgen Ritte im Gespräch mit Michael Köhler

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
https://www.deutschlandfunk.de/vorwuerfe-gegen-michel-foucault-es-k...
Michel Foucault in seinem Arbeitszimmer im Collège de France, Paris, 1970. (picture alliance / akg-images / Jacques Violet | akg-images / Jacques Violet)
Michel Foucault in seinem Arbeitszimmer im Collège de France in Paris, 1970 (picture alliance / akg-images / Jacques Violet | akg-images / Jacques Violet)

In einem Interview mit der Londoner „Times“ hat der Essayist Guy Sorman gerade wiederholt, was er zuvor schon in einem Buch und im französischen Fernsehen behauptet hatte: Bei einem Besuch in Tunesien, wo Foucault damals lebte, habe er mitbekommen, dass der homosexuelle Historiker und Philosoph im Frühjahr 1969 Jungen im Alter zwischen acht und zehn Jahren Geld angeboten habe. Später habe sich Foucault, der sich zeitlebens für die Befreiung von Unterdrückung einsetzte, mit den Kindern auf dem Friedhof des Dorfes Sidi Bou Saïd getroffen und sie dort vergewaltigt.

Die Verabredung mit den Jungen bestätigte nun gegenüber der Wochenzeitung „Die Zeit“ auch Sormans damalige Lebensgefährtin Chantal Charpentier. Foucault habe sich aufgeführt „wie ein scheußlicher Kolonialist“. „Und ich möchte mir nicht vorstellen, wie er sexuell mit den Jungen des Dorfes umging.“ Sorman gestand allerdings auch ein: „Beweise, dass er sie missbrauchte, habe ich nicht.“

„Kein Verdacht, eine Verdächtigung“

Der an der Sorbonne lehrende Literaturwissenschaftler Jürgen Ritte hält die Darstellung von Guy Sorman für wenig glaubhaft. Im Deutschlandfunk sagte er: „Michel Foucault ist damals nach Tunesien gegangen in Begleitung seines Lebenspartners. Er nahm einen Lehrauftrag an der Universität Tunis an und hat die Zeit genutzt, um die ‚Archäologie des Wissens‘ zu schreiben. Was dort jetzt im Raum steht, ist kein Verdacht – es ist eine Verdächtigung. Es ist nicht mehr als diese komische Ferienerinnerung, die plötzlich auftaucht. Es klingt alles sehr, sehr unwahrscheinlich.“

Buchstabensteine mit dem Wort "Sex" (picture alliance / Romain Fellens)(picture alliance / Romain Fellens)Foucault und die Sexualmoral – Wie das Fleisch zur Sünde wurde  Michel Foucault zählt zu den einflussreichsten Philosophen der Gegenwart. Im vierten Teil seiner Abhandlung „Sexualität und Wahrheit“ fragt er, warum die christliche Religion Sexualität kontrollieren will.

Das französische Magazin „jeune afrique“ hat vor Ort in Tunesien recherchiert. In der vor wenigen Tagen erschienenen Reportage erinnern sich einige Zeitzeuginnen und Zeitzeugen anders an die Ereignisse vor über 50 Jahren in Sidi Bou Saïd: Foucault habe sich damals nicht pädophil verhalten, wird ein Mann namens Moncef Ben Abbes zitiert. Der Franzose sei von „Jungen von 17 oder 18 Jahren“ verführt worden, „mit denen er sich für kurze Zeit in den Wäldchen unter dem Leuchtturm, neben dem Friedhof getroffen“ habe. Auch sexuelle Kontakte mit Jugendlichen in diesem Alter wären allerdings nach den damals in Tunesien und Frankreich geltenden Gesetzen illegal gewesen.

„Keine Spur eines Beweises“

„Absolut skandalös“ nannte Jürgen Ritte den Umstand, „dass solche Verdächtigungen ungeprüft durch die Presse gehen. Ich glaube, ehrlich gesagt, kein Wort. Und gefragt nach Beweisen, hat bisher niemand auch nur die Spur eines Beweises vorlegen können. Kein Mensch hat auch nur ansatzweise bestätigt, was Herr Sorman und Madame Charpentier jetzt in die Welt setzen und womit sie sich jetzt in die Medien, in die Schlagzeilen bringen. Ich vermute, da ist ein ganz zynischer Schachzug dahinter.“

Vizualizări: 2

Adaugă un comentariu

Pentru a putea adăuga comentarii trebuie să fii membru al altmarius !

Alătură-te reţelei altmarius

STATISTICI

Free counters!
Din 15 iunie 2009

200 state 

(ultimul: Micronesia)

Numar de steaguri: 264

Record vizitatori:    8,782 (3.04.2011)

Record clickuri:

 16,676 (3.04.2011)

Steaguri lipsa: 42

1 stat are peste 660,000 clickuri (Romania)

1 stat are peste 100.000 clickuri (USA)

1 stat are peste 40,000 clickuri (Moldova)

2 state au peste 20,000  clickuri (Italia,  Germania)

1 stat are peste 10.000 clickuri (Franta)

6 state au peste 5.000 clickuri (Olanda, Belgia, Marea Britanie, Canada, UngariaSpania )

10 state au peste 1,000 clickuri (Polonia, Rusia,  Australia, IrlandaIsraelGreciaElvetia ,  Brazilia, Suedia, Austria)

50 state au peste 100 clickuri

24 state au un click

Website seo score
Powered by WebStatsDomain

DE URMĂRIT

1. ANTICARIAT ALBERT

http://anticariatalbert.com/

2. ANTICARIAT ODIN 

http://anticariat-odin.ro/

3. TARGUL CARTII

http://www.targulcartii.ro/

4. PRINTRE CARTI

http://www.printrecarti.ro/

5. MAGAZINUL DE CARTE

http://www.magazinul-de-carte.ro/

6 ANTICARIAT PLUS

http://www.anticariatplus.ro/

7. DEPOZITUL DE CARTI 

http://www.calinblaga.ro/

8. CARTEA DE CITIT

http://www.carteadecitit.ro/

9. ANTICARIAT ON-LINE
http://www.carti-online.com/

10. ANTICARIATUL DE NOAPTE

 http://www.anticariatuldenoapte.ro/

11. ANTICARIATUL NOU

http://www.anticariatulnou.ro

12. ANTICARIAT NOU

https://anticariatnou.wordpress.com/

13. ANTICARIAT ALEPH

https://www.anticariataleph.ro/

14. ANTIKVARIUM.RO

http://antikvarium.ro

15.ANTIKVARIUS.RO

https://www.antikvarius.ro/

16. ANTICARIAT LOGOS

http://www.anticariat-logos.ro/

17. ANTICARIAT.NET

http://www.anticariat.net/informatii-contact.php

18. TIMBREE

www.timbree.ro

19. FILATELIE

 http://www.romaniastamps.com/

20 MAX

http://romanianstampnews.blogspot.com

21. STAMPWORLD

http://www.stampworld.com

22. LIBMAG

https://www.libmag.ro/oferta-carti-polirom/?utm_source=facebook-ads-7-99-polirom&utm_medium=banner-facebook&utm_campaign=7-99-polirom-facebook&utm_content=new-3

23. DAFFI'S BOOKS

https://www.daffisbooks.ro/

24. MAGIA MUNTELUI

http://magiamuntelui.blogspot.com

25. RAZVAN CODRESCU
http://razvan-codrescu.blogspot.ro/

26.RADIO ARHIVE

https://www.facebook.com/RadioArhive/

27.EDITURA UNIVERSITATII CUZA - IASI

http://www.editura.uaic.ro/produse/colectii/documenta/1

28. EDITURA ISTROS

https://www.muzeulbrailei.ro/editura-istros/

29. EDITURA HOFFMAN

https://www.editurahoffman.ro/

30. SA NU UITAM

http://sanuuitam.blogspot.ro/

31. MIRON MANEGA
http://www.certitudinea.o

32. NATIONAL GEOGRAPHIC ROMANIA

https://www.natgeo.ro/revista

Anunturi

Licenţa Creative Commons Această retea este pusă la dispoziţie sub Licenţa Atribuire-Necomercial-FărăModificări 3.0 România Creativ

Note

Hoffman - Jurnalul cărților esențiale

1. Radu Sorescu -  Petre Tutea. Viata si opera

2. Zaharia Stancu  - Jocul cu moartea

3. Mihail Sebastian - Orasul cu salcimi

4. Ioan Slavici - Inchisorile mele

5. Gib Mihaescu -  Donna Alba

6. Liviu Rebreanu - Ion

7. Cella Serghi - Pinza de paianjen

8. Zaharia Stancu -  Descult

9. Henriette Yvonne Stahl - Intre zi si noapte

10.Mihail Sebastian - De doua mii de ani

11. George Calinescu Cartea nuntii

12. Cella Serghi Pe firul de paianjen…

Continuare

Creat de altmariusclassic Dec 23, 2020 at 11:45am. Actualizat ultima dată de altmariusclassic Ian 24.

© 2021   Created by altmarius.   Oferit de

Embleme  |  Raportare eroare  |  Termeni de utilizare a serviciilor